Sprache wählen

DATENBLATT

RONDENSTANZE – LKW-RADSCHÜSSELFERTIGUNG (HYDRAULISCH)

Rondenstanzpressen der Typenreihe PHD 1200 S, 1600 S und 2000 S werden in der LKW-Stahlradfertigung zum Stanzen der Ronde aus Bandmaterial, dem Rohling für die
Radschüsselfertigung, eingesetzt.

Die Presskraft wird bestimmt durch das zu erwartende Teilespektrum und ist abhängig von Radgröße und Werkstoffeigenschaften.
In vollautomatischem Ablauf wird die Ronde gestanzt, dem Schnittwerkzeug entnommen und in einem Stapelgestell abgelegt.

Die Stapelgestelle können mit einem Stapler entnommen und dem weiteren  Fertigungsprozess zugeführt werden.

Der konstruktive Aufbau des Anlagenkonzeptes mit Bandzuführung, Werkzeugkonzeption und Rondenentnahme ermöglichen die Fertigung eines breiten Teilespektrums.

Technische Daten

Presskraft 12.000 - 20.000 kN
Werkzeugspannfläche 1.700 x 1.400 mm
Stößelhub (max.) 500 mm
Arbeitshub ca. 50 mm
Rondendurchmesser (max.) 670 mm
Rondendurchmesser (min.) 300 mm
Hubzahl (regelbar) 12 - 16 Hübe/min

Als Sondermaschinenbauer sind wir darauf spezialisiert
kundenspezifische Anforderungen individuell anzupassen.

VORTEILE

  • Wirtschaftlicher Einsatz durch Fertigung einer hohen Typenvielfalt
  • Wartungsfreundlichkeit durch gute Maschinenzugänglichkeit
  • Stanzen der Ronde mit Mittelloch und Befestigungslöchern
  • Hohe Verfügbarkeit
  • Weiterverwendbarkeit des Stanzabfalls, durch Trennung des
    Stanzschrotts in separaten Schrottcontainern
  • Robuste Bauweise