Sprache wählen

DATENBLATT

BANDANLAGE FÜR DIE PKW-STAHLRADFERTIGUNG

Bandanlagen der Typenreihe BAA1 werden in der PKW-Stahlradfertigung eingesetzt. Sie dienen der Streifenfertigung und somit der Herstellung des Ausgangsmaterials für den Felgenring. Ebenso ist sie für die Rondenfertigung, dem Rohling der Radschüssel, einsetzbar.

Die Anlagen sind lieferbar nach Kundenwunsch in der klassischen Langbauweise mit Schlaufengrube und Bandvorschub oder in Kurzbauweise mit Vorschubrichtmaschine.

Die Konzeption der Anlage wird letztlich bestimmt durch das Produkt Ronde bzw. Streifen.
Bei der Rondenfertigung ist die Bandanlage einer Georg-Rondenstanzpresse oder
Stufenpresse vorgeschaltet.

Das Band wird vom Vorschub direkt ins Schnittwerkzeug vorgeschoben.
Bei der Streifenfertigung sind zusätzliche Fertigungsoperationen sinnvoll. Die Bandkanten sind durch den Längsteilvorgang im Walzwerk aufgeworfen und scharfkantig. Diese Aufwerfungen werden durch einen Arrondierprozess gerundet.

Es können in weiteren Stationen produktspezifische Merkmale auf den Streifen gestempelt werden.

Mittels Scherenschnitt werden die Streifen in vorgewählten Längen vom Band getrennt und mit der Stapeleinrichtung in Pakete abgelegt.

TECHNISCHE DATEN

Coildurchmesser (max.) 2.000 mm
Coilinnendurchmesser 490 - 520 mm
Coilgewicht (max.) 12.000 kg
Bandbreite 150 - 300 mm
Banddicke 1,5 - 7,0 mm
Vorwählbare Längen 300 - 1.800 mm

Als Sondermaschinenbauer sind wir darauf spezialisiert
kundenspezifische Anforderungen individuell anzupassen.

VORTEILE

//   Kurze Wechselzeiten durch automatisierten Coilwechsel
//   Hohe Flexibilität in Ausführung und Ausstattung
//   Hohe Richtqualität somit hohe Produktqualität
//   Universeller Einsatz in unterschiedlichen Produktionsanlagen
//   Flexible Anpassung an Kundenanforderungen mittels Baukastensystem